#20
  Saison 2009
 
"







Purzel hat im Juli geheiratet und ist seit 25.08.2009 Vater einer kleinen Tochter ich bin daher auch Onkel geworden, was mich sehr stolz macht.

Dieser kleine Mensch und Purzels berufliche Laufbahn sind der Grund dafür das er diese Saison keine Rennstrecke gesehen hat.

Dies sind aber zwei schöne Gründe nicht dem geliebten Hobby nach zu gehen.


Für mich war die Saison in zwei Events geteilt, im April in Most für 3 Tage  und im August noch 2 Tage Oschersleben.


In Most standen neben normalen Trainings-Turns auch vier Rennen auf dem Plan ( Langstrecke, FR-Challenge, BS -Cup und der WSF-Cup) ich nannte für Langstrecke mit Teampartner Roman und FR-Challenge und als Ur-Weissenfelser natürlich auch dieses Rennen.

Am Freitag morgen ging es los, ich hatte mir für die drei Tage das Ziel gesetzt meine Zeit (1:50,05) aus 2008 zu verbessern.

Im erstern Turn war zurecht finden auf der Strecke und sich an das Hüpfleder welches wohl wieder eingangen sein muss im Winter zu gewöhnen.

Im zweiten Turn ging es dann schon an das finden der neuen Schaltpunkte da ich eine neue Übersetztung drauf hatte.

Nach der Mittagspause machte ich mich auf die Jagd nach guten Zeiten, Am Ende des Tages stand dann 1:51 auf der Zeitenliste.

Um 17:30 wurde dann der WSF-CUP über 6 Runden gestartet, ich stand auf Startplatz vier, vor mir und neben mir nur 1000er das kann ja heiter werden.

Ampel ging aus... ich kam gut weg, bis zur Schikane gingen die 1000er Geschosse an mir vorbei. In der Schikane konnte ich wieder Plätze gut machen.
Am Ende der schnellen Links war ich auf 4, diesen Platz konnte ich zwei Runden halten, dann presste sich noch eine 1000er vorbei und ich kam nach 6 Runden Sprint, als gesamt 5 ins Ziel.

In der Klasse bis 750ccm bin ich erster geworden, wurde aber nicht gewertet. ( Keine Anmeldung über MO-Land WSF) hat trotzdem Spaß gemacht.

Am Samstag stand die FR Challange an, dies ist ein Sprint über 15min+2 Runden, leider fiel ich in der 3 Runde mit technischen Defekt aus. Es reichte aber immerhin in der 2 Runde für eine 1:50,70( Ja "hätte wäre wenn" usw.)

Am Sonntag Nachmittag stand das 2 Stunden Langstreckenrennen an, ich durfte den Start fahren und den ersten Turn bis zum Wechsel. Leider kam ich aber schon in der dritten Runde wieder rein, technischer Defekt wie im Sprint ist mir der Schalthebel abhanden gekommen.
Roman setzte sich mit Schallgeschwindigkeit auf seine 750er K6 und zog in die Schlacht.
Ich hingegen machte mich dran meinen Schalthebel erneut zu sichern.
Roman kam wie geplant nach ca. 40min zum Wechsel, jetzt konnte ich meinen Teil zum Rennen beitragen. Dieses Mal konnte ich mich für 20min in der Schlacht halten.... zum dritten Mal an einem Wochenende technischer Defekt. Roman fuhr die Sache mit dicken Hals und Rundenzeiten um 1:49 zu Ende.
Und sicherte uns den gesamt 18 und in der Klasse den 9 Platz.
An dieser Stelle nochmal ein fettes Dankeschön an Dich Roman.









 
  Du bist der 1 Besucher heute... Danke! ein Bild  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=